17.06.12 – Woodpigeon, Halo of Pendor, Carlos Cipa (Schlafwagen-gesellschaft)

…wir sind eingeladen! Ihr nat├╝rlich auch: Ein Juni-Wochenende lang feiern die Licht- und DJ-K├╝nstler von Lunastrom ihr Zehnj├Ąhriges. Mit einem ganzen Festival in den leerstehenden Werkshallen der traditionsreichen Internationalen Schlafwagengesellschaft – am Sonntag ├╝berbringen wir als Geschenk ein Konzertpaket.

Reise durch die Nacht (in der Schlafwagen-gesellschaft).

(Vorab: Tickets k├Ânnt ihr euch┬á gleich hier ├╝ber unsere Vorverkaufspage sichern: Klick.)

…wir sind eingeladen! Ihr nat├╝rlich auch: Ein Juni-Wochenende lang feiern die Licht- und DJ-K├╝nstler von Lunastrom ihr Zehnj├Ąhriges. Mit einem ganzen Festival. Am Sonntag ├╝berbringen wir als Geschenk ein Konzertpaket. Holen ein paar ausgesuchte, sehr au├čergew├Âhnliche Bands in besondere R├Ąume, kleiden B├╝hnen ein. Sehr gerne!

Besonders gerne alleine schon, weil der Ort der Feierlichkeit ein besonderer ist: Eine leerstehende Fabrikhalle. Die alte Werkstatt der “Companie International de Wagon-Lits”, der Internationalen Schlafwagengesellschaft, in M├╝nchen-Neuaubing. Zehn Jahre waren die Hallen geschlossen. Wo Achsen geschwei├čt und Betten gemacht wurden, f├╝r die Fahrten durch das wilde Europa, (und jetzt der Putz gilbt) finden nur dieses eine Wochenende im Juni Konzerte statt.

Und wo Lunastrom (und innen.aussen.raum) dran ist, gibt es nicht nur einen au├čergew├Âhnlichen (Konzert)Raum: Sondern viele R├Ąume zum Entdecken, Installationen, Lichtkunst, Visuals, eine Ausstellung… Viele Stunden Arbeit f├╝r ein Wochenende zum Erinnern. Da wollen wir euch Jubil├Ąumsg├Ąste am Sonntagabend nochmal tr├Ąumen lassen, R├Ąume erf├╝hlen, und so. Mit diesen drei formidablen Herren:

Woodpigeon (Calgary/Wien).
Mark Hamilton ist Woodpigeon – und ein Reisender. Eigentlich eine Gr├Â├če der Indieszene von Calgary, Kanada; dieser Monate in Wien – und im Juni, passenderweise, mit dem Zug nach M├╝nchen unterwegs. Ein Geschichtenerz├Ąhler mit leichtem Gep├Ąck: Eine Gitarre, ein Verst├Ąrker, ein Looper. Das reicht, um in aller Ruhe und Sch├Ânheit von Menschen, Liebe und fremden Orten zu erz├Ąhlen, Akkordstr├Ąnge zu verzweigten Gleisbetten zu flechten, T├Âne als vor├╝berfliegende Wegmarken zu platzieren. Und vor allem Zuh├Ârer an den Lauf seines Erz├Ąhlstrangs zu binden, wie Reisende in fernen L├Ąndern ans Zugfenster: Die Zeit verfliegt, am Ende ahnt man ein bisschen mehr, und steht an anderem Ort als noch vor 90 Minuten. Ein Songwriter, wie sie eben seltsamerweise doch meistens nur in Nordamerika (auf)wachsen. Nicht verpassen.

Halo of Pendor (Amsterdam).
Hinter ‘Halo of Pendor’ steckt Daniel ├ľhman. Beide Namen noch nie geh├Ârt? Zeit f├╝r eine musikalische Entdeckung in den unentdeckten Fabrikhallen! Vielleicht kennt ihr EF – wahre schwedische Post-Rock-Helden. Dort spielt Daniel ├ľhman Gitarre. Halo of Pendor ist sein Soloprojekt – und bringt ein paar EF-Qualit├Ąten (das Schwelgerische, Emotionale) und ein paar ganz neue St├Ąrken (zarte Elektronik und noch etwas leisere Melancholie) zusammen. Das klingt dann nach sch├Ânster, friedlicher (moderner) Weite – nach breiten Gro├čstadtfl├╝ssen, D├Ąmmerung, leisen Fragen – und vielleicht nach Album Leaf. Oder Islands feinen Fricklern. Bei uns gibt es Halo of Pendor zum allerersten Mal in M├╝nchen.

Carlos Cipa (M├╝nchen).
Im Januar 2011 hat Carlos Cipa im Kafe Kult die ersten Akkorde auf einem innen: welt.-Festival gespielt. Kaum halb sechs war es, der Raum noch lose gef├╝llt – aber vor flackernden Super 8-Bildern hat die Musik den Saal sofort tief in eine verzauberte, musikalische _Innenwelt_ gezogen. Ein Klavier reicht da, um hektische Konzertbesucher (und -organisatoren) in einem ruhigen Gedankenstrom zu sto├čen… Manchmal liegt das Gute also ganz nah: Carlos Cipa kommt aus M├╝nchen und ist (trotzdem, bin ich versucht zu schreiben) ganz ├╝berhaupt ein ganz gro├čes Talent dessen, was man “Neo-Classical” nennen kann. Darin erf├╝hlbare Musik zu _komponieren_. Sein Auftritt ist ein Release-Konzert f├╝r sein neues Album “The Monarch & The Vice-Roy”. Wir sind stolz ihn nochmal da zu haben!

Tickets f├╝r den Abend mit diesen drei formidablen Musikern gibt es f├╝r 8 Euro auf unserer Homepage zu sichern.
Am ganzen Wochenende ist aber noch viel mehr geboten: Konzerte von internationalen Gr├Â├čen wie Esben & The Witch und Ride-Co-Mastermind Mark Gardener am Freitag, eine Lunastromparty am Samstag und an allen Tagen Licht, Kunst, ├╝berw├Ąltigende Raumerlebnisse. Auch drei Tage Lunastrom-Festival k├Ânnt ihr ├╝ber uns bestellen. Die 30 Euro daf├╝r sind gut investiert: –> Zum Vorverkauf.

├ťbrigens: Auch wenn die Internationale Schlafwagengesellschaft in Neuaubing beheimatet ist und das fern klingt… geht ganz einfach und schnell: Die S8 bringt euch in zwei Stationen und kaum 5 Minuten von Pasing aus hin. Vom Bahnhof Neuaubing sind es f├╝nf Minuten zu Fu├č.

Daten und so: innen.aussen.raum @ 10 Jahre Lunastrom | 17.06.2012 | Beginn: tba | Internationale Schlafwagengesellschaft, Brunhamstra├če 19a | S8 Neuaubing | Eintritt: 8 Euro (unser Abend) oder 30 Euro (gesamtes Festival) | Getr├Ąnkepreise: tba