08.05.10 soft.nerd, Petula (Dachgalerie, Domagkateliers)

KĂŒnstlerkolonie und DachschrĂ€gen am innen:stadt-Rand, Visuals und Fotos zum Mitnehmen. Stehlampenromantik, Berliner-Akustikloops, MĂŒnchner Indie-Tanz auf altem Estrich und Stromausfall: So sieht eine wild-schöne Premiere aus.

Außergewöhnliches. Gutes. Unvergessliches, und so.

2010, das Jahr der innen.aussen-Premieren. Und am 8. Mai die Premiere der Premieren, innen:stadt unter den giebeligen SchrĂ€gen der Dachgalerie. Da, wo MĂŒnchen ein bisschen wie Christiania aussieht, etwas verwildert – und unsere Party-Heimat, die Domagkateliers, stolz der Gentrifizierung trotzen. Um halb acht leuchten die Stehlampen, flackern die selbstgemachten Visuals und das GlĂŒhlampen-Lagerfeuer, kleben die eingesandten außen:welt-Fotos zum Mitnehmen. Und rauscht das Adrenalin durch Veranstalteradern.
Und dann strömen 200 schöne Besucher in den Saal, und setzen sich auf den Boden wĂ€hrend Petula die ersten Akkorde der Vereinshistorie durch die Anlage schickt. Wippen und drĂ€ngeln zu soft.nerd – so locker kann MĂŒnchen sein. SpĂ€ter stolze innen.aussen.raum-DJs und voller Tanzsaal an einmal ganz-anderem Ort. Bis der Strom ein zweites Mal ausfĂ€llt. innen.aussen ist auch Improvisation. Und dann weiter, bis es um vier auf Vermietergeheiß mit den letzten 30 GĂ€sten einen Kollektiv-Wodka an der Bar gibt.

innen: stadt. #1 | 8.5.2010 | 19.30 – 05.30 Uhr | Ort: Dachgalerie, Schwabing-Nord, Besucher: ca. 200, live: soft.nerd (MĂŒnchen) & Petula (Berlin), platte: innen.aussen.raum DJs